Immobilienakquise: Strategien und Gründe, warum Sie aktiv Akquise betreiben sollten

Share

Die Immobilienakquise ist der Ansatz, Immobilienkontakte zu generieren, um die Chancen auf mehr Abschlüsse zu erhöhen. Für Immobilienmakler kann dies zu einer Herausforderung werden, da sie zum einen teils zu wenig Zeit haben, um in diese Initiative zu investieren, und aber trotzdem die richtige Person zur richtigen Zeit mit der richtigen Immobilie finden müssen.

Es gibt ein paar Dinge zu bedenken, wenn Sie mehr Zeit in die Akquise von Interessenten investieren wollen, vor allem, wenn Sie in kürzester Zeit Ergebnisse erzielen wollen. Nun also, warum ist die Akquisition von Immobilien so wichtig, und mit welchen Strategien kann man sie erreichen?

Warum sollte die Immobilienprospektion einen Teil Ihres Arbeitsalltag einnehmen?

Die Akquisition von Immobilien ist wichtig, um Ihr Unternehmen langfristig stabil zu halten und den Bekanntheitsgrad zu steigern. Schließlich muss ein Immobilienmakler in der Lage sein, ein Einkommen zu erzielen, nachdem er seine Arbeit mit seinen aktuellen Kunden beendet hat.

Durch die Suche nach neuen Kunden erhält der Makler einen ständigen Zustrom neuer Mandanten, so dass seine Provisionen konstant bleiben (oder sogar steigen!) und gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit steigt, dass diese Kunden Ihre Dienste in Zukunft ihren Freunden, Verwandten und Bekannten empfehlen.

Und wenn man das Maklerbüro als Ganzes betrachtet, ermöglicht die Immobilienakquise dem Unternehmen eine größere Vorhersehbarkeit und Stabilität bei den Einnahmen, was die langfristige Planung erleichtert.

Das bedeutet, dass Broker, die ihre Makler zur ständigen Akquise ermutigen, in der Lage sind, die Erweiterung ihres Teams, die Verteilung von Bonuszahlungen, die Eröffnung neuer Geschäftsstellen, das Marketing oder jede andere Art von Initiativen zu planen.

Immobilien-Leads: 21 Wege zur Gewinnung potenzieller Kunden

Strategien zur Akquise von Immobilien: Was sollten Sie beachten?

1. Ziele

Nur wenn Sie sich Ziele setzen, können Sie sicher sein, dass Ihre Initiativen zur Akquise von Immobilienkunden erfolgreich sind. Legen Sie fest, wie viele neue Immobilienkontakte Sie wöchentlich oder monatlich in Ihren Kundenstamm aufnehmen wollen, und fordern Sie sich selbst heraus.

Dies ist auch ein guter Weg, um die Konsistenz Ihrer Prospektion zu erhalten.

2. Beständigkeit

Jeder Immobilienmakler weiß, dass der Verkauf oder Kauf eines Hauses für einen Kunden Monate dauern kann, was ein weiterer Grund dafür ist, sich ständig um neue Immobilien zu bemühen.

Die Resultate Ihrer Arbeit sind nicht sofort sichtbar, also müssen Sie das Geschäft am Laufen halten, um sicherzustellen, dass Ihre Maklerprovisionen und die Einnahmen des Maklerbüros nicht nachlassen.

Betrachten Sie diese Aufgabe also nicht als etwas, das Sie hinter sich lassen können, nachdem Sie eine bestimmte Anzahl von Leads gesammelt haben, oder als weniger wichtig als andere Aufgaben.

3. Zeiteinteilung

Wenn Sie regelmäßig Immobilienakquise betreiben, sollten Sie für diese Aufgabe Zeit einplanen, damit sie auch wirklich durchgeführt wird. Stellen Sie sicher, dass die vorgesehene Zeit ausreicht, um die Anzahl der monatlich benötigten Immobilien-Leads zu erreichen.

Ein weiterer wichtiger Punkt für eine erfolgreiche Immobilienakquise ist die Tageszeit, die Sie für die Ansprache potenzieller Kunden wählen. Wenn Sie mit der Akquise beginnen, sollten Sie verschiedene Tageszeiten ausprobieren, um herauszufinden, welche Uhrzeit für Sie und Ihre Kunden am besten geeignet ist.

4. Auswahl einer bestimmten Region

Überlegen Sie sich strategisch, wo Sie mit Ihrer Immobilienakquise beginnen wollen. Legen Sie ein Gebiet fest, in dem Sie viel Erfahrung haben: Je besser Sie sich in einem Gebiet auskennen, desto nützlicher sind Sie für die Immobilienkontakte, die Sie auf Ihrem Weg finden, und desto größer sind Ihre Chancen, sie in tatsächliche Kunden zu verwandeln.

5. Potenzielle Kunden

Bei der Akquise von Immobilien können Sie gezielt vorgehen:

  • Personen, die Sie oder Ihre Agentur noch nicht kennen,
  • Personen, die auf Empfehlung ehemaliger Kunden mit Ihnen in Kontakt gekommen sind,
  • Personen, die erfolglos versuchen, ihre Immobilien zu verkaufen,
  • Menschen, die ihre Immobilie verkaufen wollen, aber nicht wissen, wo sie anfangen sollen oder Angst haben, dass es zu kompliziert wird,
  • Menschen, die in der Vergangenheit die Absicht hatten, eine Immobilie zu verkaufen, aber nicht zu 100% überzeugt waren.

Für so viele verschiedene Typen von Menschen mit den unterschiedlichsten Wissensstände über Immobilien ist es wichtig, verschiedenste Herangehensweisen auszuprobieren und herauszufinden, was am besten für Sie und für die Kunden funktioniert, um ihr Vertrauen zu gewinnen.

6. Ergebnisse

Um herauszufinden, ob Sie Ihre Zeit mit der Akquise von Immobilien gut investiert haben, müssen Sie die Ergebnisse Ihrer Aktivitäten messen. Anhand der Daten können Sie Ihre Arbeit optimieren, indem Sie sich an die Strategien und Wege der Akquise halten, die die besten Ergebnisse liefern.

Behalten Sie nun im Hinterkopf, welche Wege Sie gegangen sind, welche neuen Leads Sie bekommen haben, welche Interessen diese haben und alle anderen Informationen, die Ihnen helfen könnten, ein Geschäft abzuschließen.

Daily, we track 180.000+ property changes in Spain, Portugal, France, etc.

Be the first one to know about price changes, new and sold listings.