Haus verkaufen: 10 Schritte zur Vorbereitung – ein Leitfaden für Berater

Share

Obwohl Sie vielleicht Kunden haben, die bereits Erfahrung mit dem Hausverkauf haben, brauchen viele Hausbesitzer eine Anleitung von ihrem Immobilienberater, um zu wissen, wo sie mit der Vorbereitung des Hauses für den Verkauf beginnen sollen. Im Folgenden finden Sie 10 einfache Schritte, die den Verkauf einer Immobilie beschleunigen können.

1. Reparieren, was repariert werden muss

Einige Reparaturen rund um das Haus können dazu beitragen, einen besseren Eindruck auf Besucher zu machen und somit den Verkaufspreis zu erhöhen.

Raten Sie Ihren Kunden, knarrende Türen oder lose Schranktüren zu reparieren und kaputte Fliesen oder Bodenbeläge zu ersetzen. Reparieren Sie auch defekte Küchengeräte, denn sie können teuer sein, und kein Käufer möchte sich beim Betreten seiner neuen Wohnung zusätzliche Sorgen machen. 

Wenn es um weitergehende Maßnahmen geht, ist es eine gute Idee, die Wände zu streichen, um abblätternde Farbe oder Flecken vom täglichen Gebrauch zu entfernen. Sie sollten die Rohrleitungen auswechseln, wenn sie undicht sind (denken Sie daran, dass die Besucher sie vielleicht testen wollen!), tropfende Wasserhähne reparieren oder auch schadhaften Putz.

Achten Sie auch auf das Äußere des Hauses: Fenster, die klemmen oder deren Glas gesprungen ist, fehlende Ziegel auf dem Dach und ein Garten, der schon bessere Tage gesehen hat. Bitten Sie sie, sich um all diese Dinge zu kümmern, denn diese kleinen Details können einen großen Unterschied in der Wahrnehmung der Immobilie ausmachen.

Im Allgemeinen möchten die Interessenten eine Immobilie kaufen, die sich in einem guten Zustand befindet und in der sie sofort wohnen können. Sie wollen in der Regel nicht schon vor dem Einzug in ihr neues Zuhause Zeit und noch mehr Geld aufwenden, um es herzurichten. Wenn man dem nächsten Eigentümer die Reparaturen überlässt, kann das potentielle Käufer abschrecken und Kaufinteressenten dazu bringen, über einen niedrigeren Preis zu verhandeln (da sie für die Verbesserungen Geld ausgeben müssen). 

Wenn Sie potentiellen Käufern zeigen, welche Vorkehrungen erforderlich sind, wirkt Ihr Haus ungepflegt, was dazu führt, dass sie befürchten, dass es noch schlimmere Probleme (z. B. baulicher Art) gibt, um die sie sich kümmern müssen.

2. Entpersonalisieren und die Stärken des Hauses hervorheben

Das Haus Ihres Kunden sieht wahrscheinlich genau so aus, wie es ist: sein Haus. Einer der wichtigsten Schritte bei der Vorbereitung eines Hauses für den Verkauf besteht also darin, alles zu entfernen, was seine Persönlichkeit kennzeichnet oder die Immobilie mit ihm in Verbindung bringt, wie Familienfotos, Kinderspielzeug oder die Betten seiner Haustiere.

Wenn Ihr Kunde möchte, dass sein Haus schneller verkauft wird, und bereit ist, ein wenig zu investieren, um die Immobilie für potenzielle Käufer optimal in Szene zu setzen, sollte er sich auf jeden Fall an einen Fachmann wenden, der ein Home Staging durchführt. Dabei handelt es sich um eine Marketingstrategie, die potenzielle Käufer dazu motiviert, das besichtigte Haus zu kaufen. Dabei wird das Erscheinungsbild und die Organisation der Immobilie verbessert, und die begehrtesten Bereiche des Hauses erstrahlen in neuem Glanz und erhalten die Aufmerksamkeit, die sie verdienen.

Und falls sie nicht bereit sind, für diese Dienstleistung zu bezahlen, können sie (mit oder ohne Ihre Hilfe) sogar selbst einige Home-Staging-Prinzipien anwenden!

3. Organisieren und entrümpeln

Ihre Kunden sollten auf jeden Fall darüber nachdenken, die Menge an Dekorationen, Kleidungsstücken und anderen Dingen zu reduzieren, um den visuellen „Lärm“ zu verringern, der durch zu viele Gegenstände entsteht. Ein unordentliches oder mit Gegenständen überladenes Haus kann unerwünschte Aufmerksamkeit auf das Durcheinander lenken, während Sie in Wirklichkeit wollen, dass der Blick auf die sorgfältig ausgewählten Details fällt.

Machen Sie Ihren Kunden auch darauf aufmerksam, dass Hauskäufer wahrscheinlich einen Blick in Kleiderschränke, Garderoben und Küchenschränke werfen werden, um zu prüfen, ob der Stauraum ausreicht und ihren Bedürfnissen entspricht. Bei der Vorbereitung des Hauses für den Verkauf sollte der Plan also auch die Organisation dieser Stauräume vorsehen, damit potenzielle Käufer die Fülle an persönlichen Gegenständen nicht so interpretieren, dass das Haus nicht genug Platz für sie bietet.

4. Achten Sie auf die Beleuchtung 

Nächster Schritt: Auswechseln von durchgebrannten oder flackernden Glühbirnen und deren Anbringung an nicht genutzten Beleuchtungspunkten im Haus. Und warum? Weil ein dunkler Raum den Eindruck erweckt, kleiner und kälter zu sein, ähnlich wie eine Höhle.Um der Immobilie Ihres Kunden gerecht zu werden, sollte sie gut beleuchtet sein, damit die Räume größer und einladender wirken. Eine gute Beleuchtung kann sogar die schönen Möbel, die fantastischen Fußböden und andere Merkmale hervorheben, die das Haus so besonders machen.

Staged house for sale
Foto von Dan Gold auf Unsplash

5. Holen Sie sich einen Energieausweis

Dieses Dokument ist in der EU obligatorisch, wenn Sie ein Haus verkaufen oder vermieten wollen. Ich bin mir also sicher, dass Sie dies als einen der Schritte zur Vorbereitung eines Hauses für den Verkauf aufgeführt haben.

Aber eine wichtige Information, die Sie Ihren Kunden geben sollten, ist die, wie wichtig es ist, kleinere Vorkehrungen zu treffen, bevor die Immobilie bewertet wird. Wie Sie in unserem Artikel über Energieausweise nachlesen können, können sich selbst kleine Änderungen auf die energetische Einstufung der Immobilie auswirken und sie für potenzielle Käufer attraktiver machen. 

Dies ist ein wichtiger Aspekt des Immobilienverkaufs, denn die künftigen Hausbesitzer wollen sich keine Sorgen um den thermischen Komfort in ihrem neuen Heim machen oder von teuren Stromrechnungen überrascht werden, die immer weiter steigen. Daher ist es wichtig, dass sie ein Dokument erhalten, das beweist, dass die Wohnung für ein optimales Leben vorbereitet wurde.

6. Erstellen Sie eine Immobilienbewertung, um mit der Preisgestaltung ins Schwarze zu treffen

Nun, da die Immobilie bereit ist, gezeigt zu werden, ist dies der Teil der Vorbereitung von einem Hausverkauf, der am meisten von Ihnen abhängt. Wie wir bereits in unserem Artikel darüber, wie eine korrekte Marktanalyse hilft, mehr zu verkaufen, beschrieben haben, zieht eine gut bepreiste Immobilie mehr Besucher an und verkauft sich schneller, weil sie mit der Realität des Marktes und den Erwartungen der potenziellen Käufer übereinstimmt.

Loggen Sie sich also bei CASAFARI ein und starten Sie Ihre vergleichende Marktanalyse, um bis zu 30 vergleichbare Immobilien mit ähnlichen Merkmalen und in der gleichen Gegend auszuwählen. Auf diese Weise wissen Sie genau, wie viel eine Immobilie wie die Ihres Kunden in diesem bestimmten Markt wert ist.

Außerdem können Sie die Marktanalyse nutzen, um die Bewegungen des Marktes zu überprüfen und zu verstehen, was den Verkaufspreis des Hauses beeinflusst. Es wird Ihnen zeigen, wie der Marktbestand für diese Art von Immobilien ist, wie die Preise steigen und fallen, wie lange sie normalerweise auf dem Markt bleiben und vieles mehr.

7. Machen Sie professionelle Fotos von der Immobilie

Obwohl die Beauftragung eines professionellen Fotografen die beste Lösung wäre, sind Ihre Kunden vielleicht nicht bereit, dieses zusätzliche Budget auszugeben. Und die Wahrheit ist, dass Sie nicht wirklich einen Experten brauchen, um qualitativ hochwertige Fotos zu erhalten.

Wir haben bereits darüber gesprochen, wie Sie Ihre Immobilienfotografie optimieren können, um sicherzustellen, dass Ihre Bilder das Gefühl vermitteln, das Sie anstreben. Sie möchten, dass die Immobilie als weitläufig, gut beleuchtet, gemütlich und gepflegt dargestellt wird – ein wahrer Champion. Befolgen Sie diese Tipps oder senden Sie sie an Ihren Kunden, damit Sie gemeinsam die Bilder erstellen können, die jeden potenziellen Käufer ansprechen.

Denken Sie schließlich daran, dass jede visuelle Hilfe wichtig ist, insbesondere für Käufer, die die Immobilie nicht besichtigen können. Erstellen Sie also virtuelle Rundgänge, fügen Sie den Grundriss der Wohnungen hinzu, erstellen Sie Videos oder andere Hilfsmittel, die interessierten Käufern die Wohnung Ihres Kunden näher bringen können.

8. Erstellen Sie die beste Beschreibung für das Haus

Und natürlich gibt es keine Veröffentlichung von Fotos des Hauses ohne eine angemessene Beschreibung! Eine vollständige Beschreibung sollte Folgendes beinhalten:

  • Grundlegende Informationen über die Immobilie anzeigen
  • Mehr über die Lage und die Umgebung erklären
  • Informationen über Beleuchtung, thermischen Komfort und den Energieausweis
  • Informationen über die Ausstattung der Wohnung oder des Gebäudes (im Falle von Apartments)
  • Hervorhebung von Merkmalen, die zum Profil der potenziellen Käufer passen

Sie muss verlockend sein, um die Aufmerksamkeit des Käufers zu wecken und ihn dazu zu bringen, mehr über den Ort zu erfahren. Lesen Sie in unserem Artikel die Best Practices zum Verfassen einer fesselnden Immobilienbeschreibung.

9. Putzen Sie das Haus, bis es makellos ist.

Wenn Sie potenzielle Käufer beeindrucken wollen, müssen sie sich bei ihrem Besuch wie zu Hause fühlen, oder? Und niemand fühlt sich an einem schmutzigen Ort wohl. Bereiten Sie das Haus also auch in diesem Sinne für den Verkauf vor: Sagen Sie Ihren Kunden, dass sie es so gründlich wie möglich reinigen sollen, oder geben Sie die Kontakte zu einem professionellen Reinigungsdienst Ihres Vertrauens an.

Vergessen Sie nicht die Details: in den Toiletten, den Schränken und sogar im Kühlschrank! Diejenigen, die wirklich am Kauf interessiert sind, werden sogar den Kühlschrank öffnen, um zu prüfen, ob er genug Platz für den Bedarf ihrer Familie bietet, damit der erste Eindruck so gut wie möglich ist.

10. Bringen Sie einige Besucher hinein

Alles erledigt? Zeit, die Besucher zu empfangen! Einer unserer Vorschläge ist es, Veranstaltungen zu organisieren, die mögliche Besucher versammeln, um ihnen die Freude am Aufenthalt in dieser Immobilie zu vermitteln und ihnen zu zeigen, wie sie für die Unterhaltung vorbereitet ist.

Aber auch wenn Sie sich für Einzelbesucher entscheiden, denken Sie daran, die gute Arbeit hervorzuheben, die Sie und Ihr Kunde geleistet haben: die Beleuchtung, die Energieeffizienz, die realistische Preisgestaltung, die Menge an Stauraum, die guten Bedingungen und vieles mehr!

Sind Sie bereit, ein Haus für den Verkauf vorzubereiten? Teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Kunden, um einen Aktionsplan zu erstellen, Fristen und Verantwortlichkeiten abzustimmen und die Immobilie in kürzester Zeit vom Markt zu nehmen!

Foto von James McCreddie auf Unsplash

Daily, we track 180.000+ property changes in Spain, Portugal, France, etc.

Be the first one to know about price changes, new and sold listings.
Künstliche Intelligenz

Proptech für Immobilieninvestoren

Vor einigen Jahren beschloss Marc, in spanische Immobilien zu investieren. Als Geschäftsmann ging er dieses Unterfangen nach dem Motto „Der Gewinn liegt im Kauf“ an. Nach ein